Textile Überdachung

Als Textile Überdachung bezeichnet man eine Dachkonstruktion, welche aus Membranmaterialien besteht. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Internetseite www.ira-gmbh.com

Zum einen gibt es die von Stützen getragene Konstruktion, jedoch auch eine pneumatisch gestützte Bauweise. Bei dieser gilt, je größer der Radius, desto mehr Last kann auf das Tragwerk wirken. Beide Bautechniken sind als Dauerbauten eingestuft, unterliegen länderspezifischen Normen und sind baugenehmigungspflichtig. Um eine größtmögliche Effizienz für Textile Überdachung zu erzeugen, muss eine Absprache zwischen Architekt und Fachingenieur getroffen werden. Durch diese kann das Tragwerk zudem entlastet werden. Jene und weitere Aufgaben übernimmt die Ira GmbH. Textile Überdachung findet jedoch nicht nur in öffentlichen Bauwerken wie Stadien anklang, sondern kann auch für die private Nutzung gebraucht werden. In der Regel werden die Komponenten, Membranen und das Tragwerk montagefertig zur Baustelle geliefert, um einen reibungslosen Ablauf der Arbeiten zu gewährleisten. Das Wichtigste des Textilen Bauens ist die Statik. Diese bestimmt die endgültige Form und wird durch das Dehnungsverhalten beeinflusst. Durch ihre spezielle Verarbeitung wird eine weitgehend wartungsfreie Lebensdauer erzeugt. Dadurch ist die Textile Überdachung eine höchst kosteneffiziente räumliche Nutzung von Baugrund. Die Ira GmbH sorgt für die Durchführung dieser Vorhaben mit lang jähriger Erfahrung.

Wenn Sie sich für das Thema Höhenarbeiten interessieren oder noch auf der Suche nach einem kompetenten Partner für Montagearbeiten sind, werden Sie auf der Internetseite www.ira-gmbh.com mit Sicherheit fündig.